Deutschfolk – die CD-Box

In den 1970er Jahren machten in Ost- und West-Deutschland junge Leute los – in die Vergangenheit, in die Geschichte der zerklampften und zersungenen deutschen Volkslieder. Nicht Schönheit des Klangs war das Ziel, sondern Ehrlichkeit des Ausdrucks, und Rebellion triumphierte über Romantik. Und so fehlte dem damaligen Folksound „meistens das, was Volksmusik, aber auch die gehobene Kunstmusik vormals klassischer und romantischer Schule, auf den naiven Hörer oft bewirkt: die Übereinstimmung mit dem Bestehenden, indem sie in harmonischer Weise als Maskerade für eine Gesellschaft herhält, die mit ihren Feinden ebenso wenig Erbarmen hat wie mit sich selbst“. (Franz Josef Degenhardt)
Folkie sein war damals ein Triplet: eine politische Haltung, ein musikalischer Stil und auch eine Lebensweise. Das mit der Politik war in den 80er Jahren bald vorbei – es stellte sich heraus, dass das alte Volkslied letztlich doch nicht alle aktuellen Fragen kommentieren konnte. Die Lebensweise hielt sich noch am ehesten; im neuen Jahrtausend erlebte auch der Musikstil einen neuen Aufschwung: Der Deutschfolk 2.0 ist allerdings unpolitisch, dafür romantisch und schön.
Diese Box liefert eine Zeitreise von den Vorläufern des Revivals in den 1960er Jahren bis in die Gegenwart: über 220 Lieder von Folkmusikern aus Ost und West auf zwölf CDs mit ausführlichen Erläuterungen zu den Interpreten und den Liedern in einem Booklet von 172 Seiten.

Preis: 49 Euro

Pressestimmen

 

Bestellnummer: NoEthno 2003-2014

Format

Box mit 12 CDs und insgesamt 228 Audio-Tracks (910 Minuten), 172-Seiten-Booklet
LC-Nummer 10658 – EAN 4250095884245
VÖ-Datum: 1. Juli 2021

Trackliste

Disk 1: Folk fürs Volk

Hölderlin Express: Polka des 3. Oktober
Günter Gall: Ich bin ein freier Mann und singe
Liederjan: Das erwachte Bewusstsein
Espe: Wer jetzig Zeiten leben will
Dieter Süverkrüp: Bürgerlied
Wacholder: Lied der Marketenderin
JAMS: Lotte
La Rotta: Dry ’n’ Dusty
Bärengässlin: Ein Lied während einer Schmauserei
Hans Dinant: Mein Vater ist Bergmann
Piatkowski & Rieck: Feldstein an de Straat
Cochise: Die Erde war nicht immer so
Werner Lämmerhirt: Robbien
Horch: Auf Rosilis Sprödigkeit
Brummtopf: Nachtfahrt
Schmelztiegel: Der Bauersmann aus Dithmarschen
Duo Sonnenschirm: Das alte Weib von Reichenbach
Tom Kannmacher & Jürgen Schöntges: Zimmergesell
La Manivelle: Schönes Jungferlieschen
Antiqua: Das arme Dorfschulmeisterlein
folkBaltica Ensemble: Es waren zwei Königskinder/Kongebørn

Disk 2: Wenn jemand eine Reise tut

Hannes Wader: Heute hier, morgen dort
Klaus Weiland: Das Loch in der Banane
Frank der Schwartenhalß: Ich spring an disem Ringe
Rainer Guinn Ketz: Ich bin als Lump gefahren
Tom Kannmacher & Jürgen Schöntges: Grüner August
Peter Rohland: Wir drei, wir geh’n jetzt auf die Walze
Zugvögel: Auf der Straße nach Dijon
Hiss: Muss i denn/Wooden Heart
Vrock: Es ist ein harter Schluss
Dr. Eisenbarth: Es waren drei Straßenmusikanten
Bierfiedler: Lustig, lustig, ihr lieben Brüder
Liederjan: Hans Vagelnest
Singspiel: Wo soll ich mich hinwenden?/Flandern in Not
Lilienthal: Jetzt ist Zeit und Stunde da
Jean Jülich: Es war in Schanghai
Biermösl Blosn: Kenia ken i a
Duo Sonnenschirm: Fahr Away

Disk 3: Im Spiegel der Geschichte

Moin: Störtebeker
Töätendierk: Folg’ nicht der Trommel Ton
Liederjan: Ich bin Soldat
Peter Rohland: Die freie Republik
Wolff|Beckert|Kross: Das deutsche Glaserlied
Leipziger Folk Session Band: Der deutsche Philister
Hein & Oss Kröher: Das Lied von Robert Blum
Gälfiäßler: Hecker hoch!
Bernard Richter: Emma-Herwegh-Lied
Jochen Wiegandt & Lilienthal: Hamburger Gesellenaufstand
Grenzgänger: Germania, mir graut vor dir
Frank Baier: Auf der schwarzen Liste
Rolly Brings: Edelweißpirate
Lin Jaldati: ’s brent
Rudi Goguel > Oliver Augst|Marcel Daemgen: Die Moorsoldaten
Biermösl Blosn: Drunt in da greana Au
Walter Moßmann: Radio Grün (Liebeslied auf 101 Megahertz)
Christof Stählin: Tröstung einer Melodie
Falckenstein: Kein schöner Land

Disk 4: Ihr da oben, wir da unten

Franz Josef Degenhardt: Spiel nicht mit den Schmuddelkindern
Larynx: Der Lindenschmied
Folkländer: Schinderhannes
Rainer Ketz: Der Bettelvogt
Manfred Ulrich: O König von Preußen
Tom Kannmacher & Jürgen Schöntges: Soldat kam aus dem Kriege
Buki: Der gute Untertan
Hein & Oss Kröher: Große Hungersnot
Dieter Süverkrüp: Der Deserteur
Wacholder: Kriegsballade
Liedehrlich: So geht es in Schnützelputzfingen
Rainer Prüß: De fief Söhns
Landluper: Der unerbittliche Hauptmann
Günter Gall: Dä Kötterbuur
Hölzerlips: Vogelsberger Räuberlied
Colin Wilkie & Shirley Hart: Eppelein von Gailingen
Guglhupfa’: Türkenlied
Häns’che Weiss: Lass maro tschatschepen
Tonschusser: Die schöne Bernauerin
Werner Worschech: Lied der Bergarbeiter 1967
Klaus der Geiger: Erde, wir sind deine Kinder

Disk 5: Haltung zeigen!

Mani Goetz & Rainer Guinn Ketz: Bundeslied (Bet’ und arbeit’)
Fasia Jansen: Der Zug nach Aldermaston
Fraunhofer Saitenmusik: Schwarzbraun Michael
Grenzgänger: Michels Abendlied
Notentritt: Seeburgs Song
Rüdiger Oppermann: Requiem für Günter Sare
Dreiviertelblut: Ned nur mia
Hammer=Rehwü: Abendlied
Schnappsack: Wir sahen nicht die Raben in der Nacht
Gemischtes Frauenorchester: Evchen Vogelsang
Esther Bejarano & Microphone Mafia: Sog nischt kejnmol
Jan & Jürn: Dat Leed van den Häftling 562
Wolfgang Rieck: Vergessene Helden
Saitenwind: Der besondere Katastropheneinsatzplan
Ape Beck & Brinkmann: Rettet die Wale
Duo Z: Lustig wär’ das Zigeunerleben
Walter Moßmann: Für meine radikalen Freunde
Hannes Wader: Es ist an der Zeit

Disk 6: Wie der Schnabel gewachsen ist

Ougenweide: Ouwe wie jaemerliche
Kantholz: Die Flößer
Tönne Vormann: Burlala
Peter Rohland: Tzen bridder
Walter Moßmann: In Mueders Stübele
Bairisch-Diatonischer Jodelwahnsinn: Mäkki
Fiedel Michel: Min Jehann
Schobert & Black: Des Heizers Traum
Biermösl Blosn: Wo samma
Bläck Fööss: Die Schlacht von Worringen
JAMS: De groote Buur > Fisherman’s Friend
Thomas Felder: Wia a Vogl
Frank Baier: Über unser’n Kohlenpott
Die Hayner: Dr aale Wetzstaa
Linnenzworch: Der Schlossergsell > Schirazula Marazula
Älabätsch: Schittisch Schottisch
Hüsch!: Früh bann dr Morche grauit
Kwart: Mennig Men
Hundsbuam: Hoizhakka Pogo
Helmut Debus: Worum weenst du, Waterland
Ezé Wendtoin: Dat du min Leevsten büst > Fo sin ya mam nonga > Die Gedanken sind frei

Disk 7: Schöne Worte, schöne Klänge

La Manivelle: Dreyeckländler
Pipo & Marc: Därfi’s Maidel lieb han?
Bettelfolkband: Der Karmeliter/Hamburger Sekstur
Holzrädchen: Das Nönnlein
Poesie und Musik: Sommerballade von der armen Louise
Schnappsack: Des Schneiders Höllenfahrt
Fraunhofer Saitenmusik: Joc > Schweinehirtentanz
Elster Silberflug: Zum Tanze da geht ein Mädel
Hanns Dieter Hüsch: Folklore
Peter Finger: Soul On Fire
Perry Friedman: Dort nied’n in jenem Holze
Bernies Autobahn Band: Der alte Professor
Hofgesindt: Kommt Ihr Gespielen
Schmitz Backes Kompanie: Des Markgrafen Tochter
Wenzel: Es war zur Zeit der Kirschenblüte
Moin: De Vullmachts Öllste
JAMU: Leise rieselt der Schnee
Drumalane Waltz: Ännchen von Tharau
Tim Liebert: Ade zur guten Nacht

Disk 8: Schöne Worte, schöne Klänge

Folkländer: Wahre Freundschaft
Fiedel Michel: Sterntanz
La Manivelle: Die Lumpenbauern
Kalüün: Leenje Wöögen Ooken
Espe: Ein Maidlein zu dem Brunnen ging
Fior: Die schöne Zeit
Landleute: Mecklenburgischer Tanz
Manfred Jaspers: Wiegenlied den Kindern an der Oker
Tine Kindermann: Maria durch ein’ Dornwald ging
Geschwister Well: Innsbruck, ich muss dich lassen
Zapf & Neumann: Ohrenspitzer-Polka
Andreas Rebers: Musik liegt in der Luft > Der, der meine Lieder singt
LaBrassBanda: Bauersbua
Furiosef: Alle Vögel sind schon weg
Markus Brachtendorf: Guter Mond
Helmut Debus: Güstern bi Nacht
Bierfiedler: Drei Zigeuner
Bayon: Barcarole

Disk 9: Schöne Worte, schöne Klänge

Daniel Kahn: Die alten Lieder
Achim Reichel: Herr von Ribbeck ’94
Bobo: Es geht eine dunkle Wolk herein
Bube Dame König: Schneeweiß Vögelein
Sammant: Mayenzeit
Deitsch: Kerwelied > Gneevguillia Polka > Jessica’s Polka
Kellerkommando: Echte Liebe
G Rag & Die Landlergeschwister: Der Räuber und der Prinz
DRAj: Schtil, die Nacht is ojsgesternt
Monika Drasch: Mein Vater wird gesucht
Kwart: De noordsche Vullrigger
Leipziger Folk Session Band: Der Hans im Schnakeloch
Die Wandervögel: Es wollt’ ein Bauer früh aufstehn
Malbrook: Laschene
Fofftein: Der Priem
Kofelgschroa: Sog ned
Tworna: Ich hab die Nacht geträumet
Dreigesang: Kimmt schee hoamle de Nacht > Gesang des vierten Dämons, aus dw 15 > Unta da Lindn

Disk 10: German Folk Goes World

Rainald Grebe & Die Kapelle der Versöhnung: Volkslieder singen
Wolfgang Meyering: Krummshots
Leipziger Folk Session Band: Horch, was kommt von draußen rein
Yarınistan: Türken sind froh
Robert Zollitsch: Jodler Nr. 7
Edgar Knecht: Schnitter Tod
Degas|Weiser: Am Brunnen vor dem Tore
Markus Reinhardt: Em bloot
Polkaholix: Krause seine Kreuzpolka
ULMAN: Quann cy mûl mouche
Schandmaul: Der letzte Tanz
Die Schnitter: Die Weber
Lecker Sachen: Raus
trio Rosenrot: So treiben wir den Winter aus > Nachspiel (Winteraustreiben)
Alpenklezmer: S’iz nito keyn gestern
heureka: Planxty Irwin

Zugabe Folkländer – Berlin 1982

Wenn die Folkloristen tanzen – Kanonensong - Waltzing Matilda - Am Rhein, da wächst der Sauerkohl - An einen Bonzen - Hans Beimler, Kamerad > Rumbala > Nach der Schlacht - Ballade von den Seeräubern

Zugabe Wacholder – Trotz alledem

Trotz alledem - Die Bourgeoisie und die Konterrevolution - Der Ludwig Phillipp war ein Schelm - Die alte Leier - Das Blutgericht - Schnaderhüpfel - Tod des deutschen Michel - Der Adlige - Sah ein Fürst ein Büchlein stehn – Eulenspiegel - Der deutsche Michel beim Fortschritt – Lumpensammler - Zur Beruhigung - Prinz von Preußen – Hungerlied - Die Arbeiter an ihre Brüder - Unsere Fürsten > Ich verkauf mein Gut und Häuselein > Deutscher Nationalreichtum > Ich verkauf mein Gut und Häuselein - Der Ochs - Christbaum > Wiegenlied - Flugblatt der Caroline von Arnstadt - Deutsche Zufriedenheit - Der arme Jakob - Gebet der belagerten Berliner - Badisches Wiegenlied - Schwarz-Rot-Gold - Achtzehnter März (achtzehnhundert vierzig und acht) - Trotz alledem